Luke Duda springt in Oberwiesenthal

20201011 luke dudaOberwiesenthal, den 10.10.2020

Für unseren jungen Adler Luke Duda ging die Reise am Samstag nach Oberwiesental, in die Heimat von Skisprunglegende Jens Weißflog.
Hier belegte er in seiner Altersklasse auf der 51m Schanze mit 2 mal 50m einen sehr guten 2. Platz und zeigte wiedereinmal das können der Harzer. Auch im anschließenden Inlinerlauf konnte ihm keiner diesem Platz streitig machen.

Trotz des fehlenden Trainings zum Jahresanfang durch die Pandemie, können die Trainer Heiko Duda, Jens Koch und Jens Riemann zu Recht stolz auf die bisherigen Erfolge in diesem Jahr sein und unterstreichen damit die guten Leistungen durch ihre Arbeit.

Am übernächsten Wochenende folgen die Springen der Nordwestdeutschen Mattentournee am Samstag in Braunlage und mit dem Finale am Sonntag in Wernigerode.

Bleibt alle gesund.

 

 

 

 

 

 

 

 

Thüringer Schülercup

Nando Riemann - OPA Games - WSV BraunlageEin kleiner Teil des WSV, machte sich schon früh auf den Weg nach Thüringen. Dort fand in Ruhla, am Tag der deutschen Einheit, der Thüringer Schülercup mit Gästen aus 2 Harzer Vereinen statt. 

Es wurde auf der Schanzenanlage "Alte Ruhl" gesprungen.

Marvin Damköhler konnte sich mit 2 guten Sprüngen auf 26,5 und 29,5 m und sehr guten Haltungsnoten, in der Schülerklasse 11 auf der 37 m Schanze, über einen 2. Platz sehr freuen.
In der Schülerklasse 12 war die Konkurrenz so groß das Luke Duda mit Weiten von 34 und 33 m, den 5. Platz erreichte.

Nando Riemann verbrachte das Wochenende in Hinterzarten bei den OPA Games (Nordische Skispiele der Alpenländer).
Hierzu hatte er sich letztes Wochenende beim Schülercup in Rastbüchel, durch seine guten Leistungen qualifiziert.

Gestern fand auf der K77 Europa Park Schanze der Einzelbewerb bei strömenden Regen statt.
Dort zeigte Nando mit 71,5 und 69,5 eine solide Leistung und belegte den 11. Platz (drittbester Deutscher) im internationalem Vergleich.

Heute fand das Teamspringen mit Wind und einigen Unterbrechungen statt.
Nando startete im Team Deutschland 1, zusammen mit Max Unglaube (WSV 1923 Bad Freienwalde) 67,5 und 72,5 m, Janne Holz (SC Degenfeld) 65,5 und 49 m und Pirmin Kaiser (WSV Oberaudorf) 72 und 75 m.
Nando war der erste Starter und erreichte 69,5 und 70 m. Damit konnte sich das Team den 3. Platz sichern, hinter Slowenien und Österreich.

Bericht: Anita Wagner

Nando Riemann - Erster Sieg im Schülercup

Nando Riemann - Erster Sieg im Schülercup - WSV BraunlageNando Riemann gewann heute in Rastbüchel seinen ersten Schülercup auf der K74 Baptist-Kitzlinger Schanze. Bei guten Bedingungen sprang er in der Schülerklasse 14 im 1. Durchgang auf 72,5 m und legte im 2. Durchgang noch ein paar Meter drauf und landete bei 76,5 m. Zuletzt gewann 1982 Ecki Reicherts vom WSV einen Schülercup.

Bereits gestern fand der erste Wettbewerb bei Dauerregen statt. Dort belegte er noch einen guten 4. Platz, mit 75,5 und 74 m.

Bereits am 12. September startete Nando beim Nord Cup in Pöhla und zeigte dort sein Können. Er konnte bereits dort auf das Podest steigen und belegte mit 62,5 und 64 m den 2. Platz in seiner Altersklasse.

Im Sommer nachdem er ins Skiinternat nach Oberhof wechselte, stellte er im Trainingslager in Lillehammer seine Persönliche Bestweite auf 102 Meter.

Nando wird weiterhin für den WSV Braunlage starten.
Bild: Annett Knischewski WSV Grüna 

WSV Braunlage - Trainung und verschiedene Wettkämpfe

Wettkämpf Wippra, WSV Braunlage

Nachdem Mitte März "Corona" das Leben und auch unser Trainingsbetrieb lahm gelegt hat, konnten wir Anfang Mai mit Auflagen endlich wieder mit dem Training starten. Seit dem haben wir mit dem Filmteam vom MDR gedreht, den Kollegen in Benneckenstein geholfen die Schanze wieder freizuschneiden, damit nach 6 Jahren Stillstand wieder trainiert werden kann. Auch an unseren Schanzen am Brockenweg wurden immer wieder kleine Reparaturarbeiten durchgeführt.

Im Juli absolvierten wir mit unseren jüngeren Springern in Winterberg einen mehrtägigen Lehrgang. Neben einigen Sprungeinheiten, durfte der Freizeitspass auf der Sommelrodelbahn nicht fehlen.Unsere "größeren" Springer fuhren Anfang August ins Trainingslager nach Tschagguns/AUT.

Am 21. August durften wir endlich mit der Wettkampf Saison starten.In Wernigerode fand ein Trainingswettkampf statt, mit Beteiligung der Harzer Vereine. In der Schülerklasse 11/12/13 K36 belegte mit 32 und 33 m Luke Duda den 2. Platz und Marvin Damköhler mit 26 und 25 m den 3. Platz. In der Damenklasse (K63) belegte Annika Rüscher den 2. Platz mit 41 und 46,5 m.

Am 19. September fand auf der Hasselbach Schanze in Wippra der Herbstsprunglauf statt. In der S8 weiblich belegte mit 4 und 3,5 m Mara Ohlemeyer den 2. Platz. Bei der Sonderklasse K 6 ging Angelina Brunke zum ersten Mal an den Start und sprang mit 2,5 und 3,0 m auf den 3. Platz. Luke Duda holte sich den Sieg in der AK S 12-13 mit 39,5 und 40,5 m, in der selben Klasse belegte Marvin Damköhler mit zweimal 34 m den 5. Platz.

Wir hoffen das es mit dem Training und den Wettkämpfen in Corona - Zeiten, wie bisher weitergeht.