NWD Mattentour Willingen

Sonntag, den 9. Juni 2019

NWD Willingen, 9.6.2019Die 2. Station der NWD-Mattentour fand am Pfingstsonntag, 09. Juni 2019 auf den Orenberg Schanzen in Willingen statt.
Dieses Mal reisten wir mit einem größerem Team an, wie bei der 1. Station in Rückershausen.

Bei Kaiserwetter nahmen 77 Adler teil, die von 240 Besuchern bestaunt wurden.
Durch technische Probleme konnten die Spuren der 35 und 45 m Schanzen beim Wettkampf nicht bewässert werden, wodurch die Spur langsamer wurde und einige Meter verschenkt wurden.
Auf der 45 m Schanze gab es dann im 2. Durchgang verlängerten Anlauf.

Trotz allen Problemen hatten alle Athleten die gleichen Bedingungen, womit sie zurecht kommen mussten.
In der Sonderklasse weiblich startete Laetitzia Rentsch auf der 10 m Schanze mit Weiten von 8 und 7,5 m.
Diese Klasse ist ohne Wertung, da die Athleten die dort starten laut Klasseneinteilung in einer höheren Klasse gehören bzw. größeren Schanze, dort aber starten wenn sie sich unsicher fühlen oder noch nicht so lange springen.

Bei den Schülern 10 m/w belegte Marvin Damköhler mit zweimal 10 m den 3. Platz, Maximilian Klinkert den 4. Platz mit zweimal 8,5 m.
Luke Duda wurde mit 31,5 und 30,5 m in der Schülerklasse 11 auf der 35 m Schanze, zweiter.
Auf der 45 m Schanze in der Schülerklasse 12/13 konnte Nando Riemann wieder seine starke Leistung zeigen und belegte den 1. Platz mit 36 und 39 m.
Carl Fleischhacker sprang mit 34 und 38,5 m auf den 8. Platz in der Schülerklasse 14/15.
Bei den Damen startete Annika Rüscher und wurde mit 32,5 und 37 m, vierte.
In der Herrenklasse zeigte Christopher Kane, trotz weniger Trainingssprüngen, sein können und stand auf dem Podest mit 42 und 45 m, den 2. Platz.

Nach zwei von sechs Springen, sieht es wie folgt aus:
Marvin Damköhler Platz 1
Maximilian Klinkert Platz 3
Luke Duda Platz 1
Nando Riemann Platz 1
Carl Fleischhacker Platz 5
Annika Rüscher Platz 6
Christopher Kane Platz 5
Christian Schirrmeister Platz 3

Die beiden Trainer Maximilian Kaiser und Jens Riemann können nach derzeitigem Stand mit ihren Schützlingen zufrieden sein.

Am Samstag findet der Oberbürgermeister Pokal in Wernigerode statt, an dem wir teilnehmen.

Starke Leistungen beim Auftakt der Mattentour

Samstag, den 25.05.2019

Die 37. Nordwestdeutsche Mattentour startete gestern in Rückershausen.

Bei schönstem Sommerwetter machten sich unsere Springer mit Eltern und Trainer auf den Weg an die Lahntalschanzen.
In der Schülerklasse 10 konnte sich Marvin Damköhler seinen ersten Sieg, auf der 10 m Schanze, mit 8 und 10 m sichern.
Sein Vereinskollege Maximilian Klinkert belegte in der selben Klasse den 4. Platz mit zweimal 6,5 m.

Einen weiteren Sieg holte sich Luke Duda in der Schülerklasse 11 mit 31 und 30 m auf der 37 m Schanze.
Nando Riemann konnte sich ebenfalls über einen Sieg, in der Schülerklasse 12/13, freuen. 
Mit Weiten von 35 und 37m und sehr guten Haltungsnoten, es gab sogar 8 mal die 20,0.

In der Schülerklasse 14/15 belegte Carl Fleischhacker den 4. Platz mit zweimal 36,5 m.
Christian Schirrmeister holte sich mit 39 und 40 m den Sieg mit 19,8 Punkten Vorsprung auf den zweit Platzierten in der Herrenklasse.

Direkt beim ersten Springen konnten wir uns 4 Sieger Leibchen der Gesamtwertung von Avia sichern.
Das nächste Springen der Tour findet an Pfingstsonntag, 09.06.2019 in Willingen statt.

Kids Fly Day Wernigerode

Samstag, den 11.05.2019

Zum Kids Fly Day fuhren wir am Samstag nach Wernigerode, an die Zwölfmorgental Schanzen. Leider spielte das Wetter nicht mit.

Durch den Dauerregen, wurde direkt nach dem Training, der Wettkampf gestartet.
Unsere erst 4 jährige Malina Damkoehler durfte zusammen mit 2 weiteren Nachwuchsathleten, die kleinste Schanze mit einem Poporutsche, den Wettkampf eröffnen.
Bei ihrem 2. Wettkampf siegte Nora Fleischhacker in der Sonderklasse K 8, auf der 8 m Schanze, mit 4 m und 6,5 m.
In der stark besetzen Schülerklasse 8/9 belegte Marvin Damkoehler den 4. Platz mit 12,0 m und 14,5 m, sein Vereinkamerad Maximilian Klinkert, direkt hinter ihm, den 5. Platz mit 12,0 m und 11,5 m, auf der 18 m Schanze.

Luke Duda musste sich mit guten Sprüngen und Haltungsnoten, mit 16 m und 18 m, auf den 2. Platz geschlagen geben.
Das Geburtstagskind Nando Riemann, machte sich direkt selbst ein Geschenk.
Er gewann, mit 32 m und 32,5 m in der Schülerklasse 11/12, auf der 36 m Schanze.

Nach diesem erfolgreichen aber nass-kalten Tag, waren alle wieder froh, im warmen zu sein.

Der nächste Wettkampf findet am 25. Mai in Rückershausen, beim ersten Springen der Nord-Westdeutschen-Mattentour, statt.